- Laufberichte -
Barcelona Marathon am 25.3.2012

Marató de Barcelona - laufend durch die Hauptstadt Kataloniens
Die Zahl des Tages war 19.455 so viele Teilnehmer setzten sich am 25.3.2012 um 8:30 in Bewegung, um die 1,6 Mio Einwohner Metropole Barcelona laufend unter der Begleitung dichter und ausgelassen feiernder Zuschauerspaliere zu erobern. Die Teilnehmerzahl bedeutete gegenüber 2011 eine Zunahme von rund einem Drittel. Und so dauerte es entsprechend 11 min bis Petra Marton und Martin Rudolph mit ihrem Zeitmess-Chip die Startlinie überquerten. Der Lauf ist wie die Stadt abwechslungsreich und wellig. Der Start bei strahlend blauem Himmel erfolgt zwischen dem imposanten Brunnen Font Màgica und der Plaça d'Espanya am Rande des Montjuïc, auf dem die Olympischen Spiele 1992 stattgefunden haben. Zunächst dreht man eine Schleife zu Europas größtem Fussballstadion, dem Camp Nou. Die Strecke passiert zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten wie die Casa Batlló und der Casa Milà von Antoni Gaudi oder auch Gaudis Sagrada Família. Weiterhin liegen der Torre Agbar, 4km Strandpromenade, der Zoo, der Arc de Triomf, die Plaça de Catalunya sowie die Gassen der Altstadt des Barri Gotic am Rundkurs. Kurz vor km 40 biegt man kurz in die Promenade La Rambla ein, um dann auf einer langen Zielgeraden, der Avinguda del Paral.lel, leicht bergauf wieder Richtung Plaça d'Espanya zu laufen. Trotz des frühen Starts wurde es mit über 22 Grad für März noch ungewohnt warm und durch die vielen Teilnehmer phasenweise recht eng. Petra Marton und Martin Rudolph liefen auf diesem als Trainings- und Sightseeing Marathon gedachten Lauf 2 gleichschnelle Hälften. Laut Ergebnisprotokoll bedeutet dies jedoch, dass Martin zwischen km 5 und Ziel über 5.500 Teilnehmer überholte, so dass teilweise Slalomlaufen angesagt war.
Die Ergebnisse:

Marton, Petra 3:56:48
Rudolph, Martin 3:56:52

 

... zurück zu den Laufberichten