- Laufberichte -
PSD Cup erfolgreich gestartet - Bestzeiten und ein Platz auf dem Treppchen für die Lußhardtläufer Hambrücken am 14. April 2012

Endlich hat das Warten ein Ende. Am Samstag wurde der mit Spannung erwartete PSD Cup in Maximiliamsau gestartet. Für noch nicht Eingeweihte sei kurz erklärt worum es beim PSD Cup geht:
Bei insgesamt 6 möglichen Läufen über 10km muss der Teilnehmer mindestens vier Mal ins Ziel kommen - dann erhält er auf jeden Fall ein hochwertiges Laufshirt welches von der PSD Bank gesponsert wird. Nach 3 Laufveranstaltungen in der Pfalz wechselt die Veranstaltung am 22. Juli über den Rhein und findet in Karlsruhe ihr Finale.

Weitere Termine zum Vormerken sind:
28.05.2012 Rülzheim
01.07.2012 Zeiskam
22.07.2012 Ubstadt-Weiher
19.08.2012 HAMBRÜCKEN
14.10.2012 Karlsruhe

Anreize gibt es also genug, so dass mal wieder eine große Lauftruppe aus Hambrücken an den Start ging um die Hambrückener Farben in der Pfalz zu präsentieren. Bei der aus einem Rundkurs bestehenden Strecke hatten alle Läufer bis zur Wendemarke einen unterstützenden Rückenwind, danach ging es dann an die Kraftreserven, kam doch der Wind kräftig von vorne. Das Ganze bei angenehm kühlen Temperaturen. Sehr erfreulich aus Sicht des Vereines waren dann auch sehr gute Ergebnisse. Nahezu alle liefen an ihre Bestzeiten heran, dreimal konnte sogar eine neue persönliche Bestleistung gelaufen werden. Volker hat die Sub45 geknackt und kann sich jetzt zurücklehnen und in aller Ruhe ein neues Ziel stecken. Adrian konnte trotz beruflicher Verpflichtungen und dem damit verbundenen eingeschränktem Trainingspensum seine Bestzeit noch einmal um 45 Sekunden verbessern. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er unter 50min läuft. Unsere Dauerrennerin Sabine ging beim Halbmarathon an den Start und kam unter 2:05h als dritte Frau ihrer Altersklasse ins Ziel. Dies hatte jedoch zur Folge das sie länger bleiben musste, da sie noch bei der Siegerehrung gebraucht wurde. Dass man nicht unserem Verein angehören muss um sehr gute Resultate zu erzielen, bewies Dorothee Rudolph, die ebenfalls aus Hambrücken an den Start ging und mit 56:32 im Ziel einlief. Das ganze aber sehr zum Leidwesen unseres lieben Urban Stegers, wurde er doch im Zieleinlauf nahezu von Dorothee stehengelassen. Ein Schelm wer böses dabei denkt, hatte Urban doch seine eigene Frau Renate beim Frühlingslauf 2010 in Rot genauso im Ziel stehen gelassen (wir berichteten). Das nennt man dann ausgleichende Gerechtigkeit. Renate wird sich vorher schon ihren Teil gedacht haben und zog es vor mit Franz gemeinsam 2 Minuten vorher bereits das Ziel zu passieren. Da Walter aus Oberhausen nicht dabei war, sprang Frank für ihn die Bresche und lief ein couragiertes Rennen.

Die Ergebnisse 10 km

Rudolph, Martin 00:42:58 M50 (17.)
Wintzheimer, Volker 00:44:59 M50 (23.)
Groß, Hubert 00:48:43 M50 (33.)
Notheis, Frank 00:49:07 M50 (34.)
Zanki, Adrian 00:51:05 M40 (34.)
Gack, Andreas 00:51:46 M55 (20.)
Drexler, Egon 00:53:28 M55 (23.)
Steger, Renate 00:54:56 W55 (6.)
Krämer, Franz 00:54:56 M55 (25.)
Steger, Urban 00:56:35 M60 (25.)

Die Ergebnisse Halbmarathon

Wild, Ralph 1:52:33 M50 (13.)
Göckel, Sabine 2:04:33 W45 (3.)

 

Nächste sportliche Herausforderung ist der Hoffnungslauf in Bruchsal bei dem es mal wieder um die gute Sache geht. Der Start ist am Samstag, den 28.04.2012 um 15:00 Uhr. Auch hier sind natürlich alle Hambrückener aufgerufen das Ziel über den 3,5km langen Rundkurs so oft wie möglich zu passieren. Pro gelaufene Runde wird von den Sponsoren gespendet. Interessant zu erwähnen sei noch die Tatsache, dass es keine Zeitmessung gibt, es kann in jedem erdenklichem Tempo gelaufen werden.

 

... zurück zu den Laufberichten