- Laufberichte -
Festungslauf in Philippsburg oder zwei Männer ein Ziel, am 17. Juni 2012

Am Sonntag dem 17. Juni traten die Lußhardtläufer beim mittlerweile zum 22-mal stattfindenden Lauf der Philippsburger an. Einige bevorzugten den Halbmarathon, wieder andere die Strecke über die 10km. Bereits in den letzten Wochen konnten bei den letzten Veranstaltungen immer wieder neue Bestzeiten vermeldet werden. Diesmal sollte für Adrian und André, die sich schon im Training heftige Duelle geliefert haben, die für sie magische Grenze der 50 Minuten über 10km fallen. Das Wetter spielte mit: kühlere Temperaturen, wenig Wind und leichter Regen sollte das Unterfangen begünstigen. Unser Wettkampfbeobachter Andreas postierte sich also wieder mit seiner Kamera bewaffnet einen guten Kilometer vor dem Ziel um noch einmal, falls vonnöten, benötigte mentale Hilfe zu leisten. So konnte er auch schon nicht einmal eine 3/4 Stunde später Adrian ausmachen, ablichten und ihm die passenden Worte mit auf den Weg geben. Der war also genau im Fahrwasser - die 50 Minuten sollten drin sein. Zirka eine Minute danach kam dann André, sichtlich mitgenommener, an ihm vorbei. Zunächst schien es, als wenn die gutgemeinten Anfeuerungen nicht recht auf fruchtbaren Boden fielen, nachdem André den Posten passierte, guckte Andreas noch einmal auf die Uhr und erkannte, dass auch hier die Zeit noch reichen könnte, einzige Voraussetzung - ein Endspurt. So brüllte Andreas ihm hinterher er solle seinen Allerwertesten bewegen und Gas geben. Dies muss so laut gewesen sein, dass sogar Adrian es vernehmen konnte und dachte André würde jederzeit zum †berholen ansetzen und gab noch einmal alles auf den letzten Metern. Ob es am Anfeuern lag? Man weiß es nicht, aber beide konnten sogar sehr deutlich unter den 50 Minuten bleiben und freuten über das erreichte Ziel. Nicht auszudenken für André möglich gewesen wäre wenn er auf die schwere lange Laufhose verzichtet hätte und wie alle anderen auch eine kurze angezogen hätte.
Das waren schon mal 2 Bestzeiten. Auch Egon kommt wieder in Fahrt und blieb nur knapp über den 50 Minuten. Danach kam Franz gefolgt von dem Dreiergespann Andreas, Bernd und Markus.
Es gibt aber noch weitere Bestzeiten: beim HM konnte Volker seine bisherige Bestzeit pulverisieren und auch Sabine konnte sich noch einmal steigern und lief die Strecke wieder unter 6min/km.
Zwar keine Bestzeit aber in seiner Klasse belohnt mit dem zweiten Platz: unser Walter aus Oberhausen. Nächstes Jahr reicht ihm diese Zeit für den ersten Platz denn da wechselt er die Altersklasse.



Die Ergebnisse 10 km

Zanki, Adrian 00:48:58 M40
Brenner, Andre 00:49:09 MHK
Drexler, Egon 00:50:34 M55
Krämer, Franz 00:51:27 M55
Heiler, Markus 00:54:50 M45
Bohn, Bernhard 00:54:50 M65
Gack, Andreas 00:54:51 M55

Die Ergebnisse Halbmarathon

Rudolph, Martin 1:37:11 M50
Wintzheimer, Volker 1:46:57 M50
Börzel, Walter 1:47:16 M65
Wild, Ralph 1:55:49 M50
Göckel, Sabine 2:04:21 W45

 

 

... zurück zu den Laufberichten