- Laufberichte -
Stockholm Marathon, am 14. Juli 2012

Marion Laudemann und Angelika Stefan waren beim Stockholm Jubiläumsmarathon.
Der 14. Juli 2012 ist der 100. Jahrestag des Marathonlaufs der olympischen Sommerspiele in Stockholm. Deshalb fand auch an diesem Tag der Jubiläumsmarathon 1912-2012 statt.
Die Marathonstrecke folgte, soweit als möglich, der ursprünglichen Strecke von 1912. Exakt um 13:48 Uhr startete im Olympiastadion der Jubiläumsmarathon mit einer Salve aus den Gewehren einer in historischer Uniform angetretenen Schützentruppe. Die Läufer gingen auf einer Stadion Runde direkt an der königlichen Loge vorbei. Die Startnummern waren wie im Jahre 1912 auf Stoff aufgedruckt. Viele Helfer und Akteure am Streckenrand sind in historische Kostüme in langen Kleidern und weiten Hüten, in dunklen Anzüge und Zylindern gekleidet an den Strecken unterwegs.
Ob Bläsergruppen oder Drehorgel, die Musik auf der Strecke war dem Jahre 1912 angepasst.
Nach zwanzig Kilometern markiert die Kirche von Sollentuna die vom Start am weitesten entfernteste Stelle. Nach dem Umrunden der Säule, die dort als Erinnerung an den Olympiamarathon aufgestellt war, begann der Rückweg. Die nun folgende Strecke kannte man bereits aus der entgegengesetzten Richtung. Der Kurs war keineswegs eben. Immer wieder gilt es kurze zum Teil recht steile Anstiege zu überwinden, die sich zu insgesamt rund vierhundert Höhenmetern aufdaddierte.
Am Ziel angekommen gönnten sich Angelika und Marion gleich einen alkoholfreien Sekt. Natürlich durfte auch die berühmte schwedischen Zimtschnecken nicht fehlen.





 

 

... zurück zu den Laufberichten