- Laufberichte -
10. Weiherer Hardtseelauf mit starker Beteiligung der Lußhardtläufer Hambrücken, am 22. Juli 2012

Am Sonntag machten sich insgesamt 19 Mitglieder des hiesigen Laufvereins auf den Weg, um in der Nachbargemeinde Weiher die Hambrückener Farben zu vertreten. Bei zunächst noch kühlen Temperaturen konnte man den Countdown vor dem Start dank des Ostwindes sogar noch in der Heimatgemeinde hören. Die 10km Teilnehmer wurden um 9:00 Uhr auf die schöne Strecke geschickt. Eine Viertelstunde später machten sich die 5km Läufer auf den Weg und das Schlusslicht bildeten die Halbmarathonläufer, welche um 9:25 Uhr starteten.

Neben der wieder mal erfreulichen Zahl der aktiven Rennläufer gilt es besonders die Jugendarbeit zu erwähnen. Ein Verein ohne Nachwuchs ist ein gefährdeter Vertreter seiner Art. Umso schöner, dass nicht nur Vierzigjährige das Laufen für sich entdecken, wenn die Kilos nicht mehr freiwillig von der Hüfte verschwinden. Die 'Jugendmeisterschaften' gerieten durch einige Absagen schnell zur internen Familienmeisterschaft. Waren doch alle drei Zanki-Kinder angetreten, um in Weiher das erste Mal Wettkampfluft zu schnappen. Dass Lucas als Überraschungssieger beim 5km Lauf durch das Ziel laufen würde, war lange Zeit nicht zu ahnen, denn alle drei liefen nach dem Start wie von der Tarantel gestochen los und mussten diesem Sprint schnell Tribut zollen. Das ist natürlich auch eine Erfahrung, die man machen muss. Seine älteren Schwestern Lisa und Julia wechselten sich zunächst in der Führungsarbeit ab und Lucas schnaufte hinterher. Nachdem Julia erkältungsbedingt ein wenig das Tempo rausnehmen musste und Lisa einmal falsch abbog und dies erst später bemerkte, war der Weg frei für Lucas und das nahende Ziel ließ ihm Flügel wachsen. Allen dreien gratulieren wir, zumal Lisa auch noch als dritte ihrer Altersklasse durch das Ziel lief.
Über die 10 km wollten noch einige ihre PSD-Cup Wertung verbessern. Der Lauf in Weiher gehört genauso wie der am 19. August in Hambrücken stattfindende Lußhardtlauf zu einem von insgesamt 6 Läufen. Wieder einmal konnten 3 Läufer ihre persönlichen Bestzeiten verbessern. Volker hat eine weitere Schallmauer deutlich durchbrochen und kam mit 42:47 ins Ziel. Dahinter verbesserte sich Adrian um fast 30 Sekunden auf 48:27 und Matthias, der es sonst beim Training eher sehr gemütlich angeht, konnte eine Zeit von 50:15 in seine Bestzeitenliste eintragen. Hätte er den Rat von Andreas befolgt und sich nicht ganz hinten im Startblock aufgestellt, wären für ihn sicher die Sub50 dringewesen. Insgesamt waren wieder acht der unserigen unter 50 Minuten gelaufen, so dass wir in der Mannschaftswertung auch einen sehr respektablen 12. Platz verbuchen konnten.
Martin, der sich diesmal eine Woche vorher mit 52 Kilometern geradezu geschont hatte (in Zeiskam war er eine Woche vorher noch 80km gelaufen) und auch Petra, nach ihrer Challenge in Roth über die 'Sprintstrecke' dabei, konnten weit vorne mitlaufen. Unsere Mitglieder aus Oberhausen, die wir leider aus beruflichen Gründen selten beim Training begrüßen können hinterließen mal wieder einen starken Eindruck.
Über den HM ging unser Bernd an Start und kam mit 1:48:46 ins Ziel.




Die Ergebnisse 10 km

Rudolph, Martin 00:42:17
Wintzheimer, Volker 00:42:47
Marton, Petra 00:45:16
Notheis, Frank 00:47:32
Bözel, Walter 00:48:10
Zanki, Adrian 00:48:27
Drexler, Egon 00:48:59
Brenner, Andre 00:49:16
Meier, Matthias 00:50:15
Krämer, Franz 00:51:58
Gack, Andreas 00:52:20
Heiler, Markus 00:53:47
Bohn, Bernhard 00:53:56
Steger, Renate 00:54:02

Die Ergebnisse 5 km

Zanki, Lucas 00:30:32
Zanki, Lisa 00:30:46
Zanki, Julia 00:31:39
Schmid, Andreas 00:31:39

Die Ergebnisse Halbmarathon

Labudda, Bernd 01:48:46

 

 

... zurück zu den Laufberichten